Corona

Corona Update

Liebe Eltern

Aufgrund neuer Weisungen der Stadt wurden die Corona-Massnahmen an unseren Schulen weiter angepasst. Anbei lassen wir Ihnen den Elternbrief mit Informationen dazu aus unserem Schulkreis Mattenhof Weissenbühl zukommen.

Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit und danken allen für die konstruktive Zusammenarbeit.

Annekäthi Flückiger und Joceline Gerber, Schulleitung

Elternbrief Coronamassnahmen vom 29.01.2021

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte

Untenstehend ein Schreiben des Schulamts. Aktuell gehen wir davon aus, dass nach den Sommerferien der Unterricht wieder regulär stattfindet. Dies bedeutet, dass:

  • der Unterricht wieder nach Stundenplan beginnt und endet
  • Wahlfächer und Schulsport möglich sind
  • Elternversammlungen unter Einhaltung der Hygieneregeln stattfinden können

Sollten sich im Verlaufe der Ferien Änderungen ergeben, werden wir Sie in der letzten Ferienwoche informieren.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie erholsame Sommertage.

Beste Grüsse

Annekäthi Flückiger, Schulleiterin Zyklus 1
Joceline Gerber, Schulleiterin Zyklus 2 und Spezialunterricht

Brief Elterninformation zum Schuljahresbeginn des Schulamts

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte

Wir hoffen, dass Sie und Ihre Familie gut in der «neuen Normalität» angekommen sind. Alle Klassen sind den Umständen entsprechend gut gestartet und unterwegs. Für uns ist es eine Wohltat, dass die Kinder wieder da sind und die Häuser mit Leben füllen.

Am 27. Mai hat der Bundesrat weitere Lockerungen beschlossen. Wir stützen uns auf die seit Freitagabend vorliegenden städtischen Vorgaben. Darin wird festgehalten, dass es für die Schulen zu keinen wesentlichen Änderungen kommt. Die Hygienemassnahmen bleiben bestehen, die Klassen werden nicht gemischt (keine Wahlfächer und Schulsport) und das Schulareal soll von den Eltern weiterhin nicht betreten werden. Im Marzili bedeutet dies, dass man sich auf der Brückenstrasse/Sulgeneckstrasse bewegt und sich möglichst nicht zu den Pavillons oder zum Schulhaus begibt. Im Sulgenbach ist das Schulareal klar abgegrenzt.

Den Besuch der neuen Klassen für alle Kinder der 1.-6. Klasse wurde bereits abgesagt. Eine einzige Ausnahme lassen die Regelungen zu: Am Montagnachmittag, 22. Juni werden die neuen Kindergartenkinder im Tröpfchensystem ihre neue Klasse kurz besuchen kommen. Eltern der aktuellen Kindergartenkinder, die wegen dieser Durchmischung Bedenken haben, können ihr Kind an diesem Nachmittag zu Hause behalten. Eine Nachricht an die Kindergartenlehrperson genügt.

Leider wird es uns nicht möglich sein, die 6. KlässlerInnen im grossen Rahmen zu verabschieden. Es wird im kleinen Rahmen etwas Schulinternes stattfinden.

Diese Massnahmen gelten sicher bis zu den Sommerferien. Wir bedauern, dass keine Abschlussfeste stattfinden können. Das neue Schuljahr planen wir normal und werden nötigenfalls reagieren.

 

Beste Grüsse

Annekäthi Flückiger und Joceline Gerber
Schulleitung

Aufgrund der aktuellen Lage finden die Tage der offenen Türe in der Tagesschulen (25.05.20 TS Sulgenbach, 28.05.2020 TS Marzili) nicht statt. Wir können leider keine Ersatzdaten anbieten.

Brigitte Tschanz
Tagesschulleitung

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtige

In den Unterlagen für das Schuljahr 2020/21 und auf der schulinternen Agenda haben wir Sie darüber informiert, dass am 26. Mai 2020 der jährliche Besuch der neuen Klasse im ganzen Schulkreis stattfindet.

Aufgrund der aktuellen Lage wird die Besuchsstunde vom 26. Mai 2020 im Schulkreis ersatzlos abgesagt.

Wir bedauern dies sehr. Umso mehr hoffen wir, nach den Sommerferien in ein möglichst normales Schuljahr starten zu können.

Beste Grüsse

Annekäthi Flückiger und Joceline Gerber
Schulleitung Marzili/Sulgenbach

Werte Eltern

Aufgrund des Bundesratsentscheides vom 29. April wird der Schulstandort Marzili/Sulgenbach ab dem 11. Mai wieder seine Türen für die Kinder öffnen. Am 11. und 12. Mai wird der Unterricht noch in Halbgruppen organisiert sein. Ab dem 13. Mai findet der Unterricht voraussichtlich nach Stundenplan statt, Wahlfächer sowie freiwilliger Schulsport fallen jedoch aus.

Die Tagesschule öffnet erst am 13. Mai. Bitte melden Sie sich bei Betreuungsengpässen am 11./12. Mai bis spätestens Mittwoch, 6. Mai 12.00 Uhr bei der Tagesschulleitung brigitte.tschanz@bern.ch

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass aufgrund der kantonalen Weisungen alle geplanten Landschulwochen abgesagt werden müssen. Ausflüge/Exkursionen in der Umgebung ohne Nutzung des öffentlichen Verkehrs sind erlaubt.

Sie werden nächste Woche von der Schule und den Lehrpersonen darüber informiert, wie die Schuleröffnung im Detail ablaufen wird.

Auf das Wiedersehen der Kinder freuen wir uns sehr!

Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende.

 

Freundliche Grüsse

Joceline Gerber, Annekäthi Flückiger und Brigitte Tschanz

Schulleitung und Tagesscchulleitung Marzili/Sulgenbach

 

Brief-CH-an Eltern, 30.04.2020

Elternbrief vulnerable Personen Wiedereröffnung

Aufgrund der Schulschliessung finden die geplanten Schlittschuhrückgaben vom 27.04.2020 und 6.05.2020 nicht statt. Neue Termine sind noch keine bekannt.

Telefonisches Beratungsangebot «Digitales Gleichgewicht» ab 21. April 2020 betreut von Karin Friedli

Für wen: Eltern, Lehrpersonen, Schulleitungen und andere Fachpersonen

Was: Drängende Fragen rund um Digitale Medien wie z.Bsp. Regeln für Handynutzung, Games & Co., Online und Offline-Zeiten, kindergerechte Apps und Spiele, Posten von Fotos und Videos im Netz etc.

Was nicht: Es werden keine technischen Fragen beantwortet

Wann: Dienstag, Mittwoch und Donnerstag jeweils von 10 – 14 Uhr

Wie: Per Telefon unter 031 321 69 30 oder per Mail: digitalesgleichgewicht@bern.ch

 

Gesundheitsförderung im Familienalltag

Eine Zusammenstellung des GSD von Anregungen und Tips für den Familienalltag: https://www.bern.ch/themen/gesundheit-alter-und-soziales/gesundheit-in-der-schule/gesundheitsforderung-in-der-schule/unterstuetzungsangebote

 

Betreuung

Falls bei Ihnen für die Zeitspanne vom 27.04 – 08.05.2020 nicht anders organisierbarer Betreuungsbedarf für Ihr Kind entsteht, bitten wir Sie, dies bei der Tagesschulleiterin Brigitte Tschanz per Mail > brigitte.tschanz@bern.ch < anzumelden. Geben Sie in Ihrem Schreiben bis spätestens Dienstag, 21.04. um 12.00 Uhr den Namen des Kindes, den Tag, sowie die Betreuungs-Zeitspanne an. Die Betreuung wird nach Möglichkeit wiederum am Standort Marzili stattfinden.

Liebe Eltern

Der Bundesrat hat am Donnerstag, 16.04.2020 entschieden, schrittweise Massnahmen zum Schutz vor dem neuen Coronavirus zu lockern. Wenn es die Entwicklung der Lage zulässt, sollen die obligatorischen Schulen am 11. Mai wieder öffnen. Dies bedeutet, dass der Fernunterricht noch mindestens drei Wochen andauern wird.

Telefonisches Beratungsangebot «Digitales Gleichgewicht»

Für den Zeitraum der Schulschliessung und des Fernunterrichts bietet die Fachstelle schulische Gesundheitsförderung und Prävention des Gesundheitsdienstes ein telefonisches Beratungsangebot zum Umgang mit den digitalen Medien. Dieses richtet sich an Eltern, Lehrpersonen, Schulleitungen und Fachpersonen.

Besprochen werden drängende Fragen rund um die digitalen Medien, wie z.B. Regeln für Handynutzung, Games & Co., Online und Offline-Zeiten, kindergerechte Apps und Spiele, Posten von Fotos und Videos im Netz etc. Die Beratungsstelle ist erreichbar Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 10 – 14 Uhr per Telefon unter 031 321 69 30 oder per Mail:digitalesgleichgewicht@bern.ch.

Obligatorische Schulen sollen am Montag, 11. Mai 2020 wieder öffnen

Mitteilung des Bundesrates

 

Bern, 16.04.2020

 

Bundesrat lockert schrittweise Massnahmen zum Schutz vor dem neuen Coronavirus.

In der zweiten Etappe sollen ab dem 11. Mai die obligatorischen Schulen wieder öffnen. Den Entscheid darüber will der Bundesrat am 29. April fällen.

Die gesamte Medienmitteilung finden Sie unter:

https://www.admin.ch/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen/bundesrat.msg-id-78818.html

Liebe Eltern

Der Bundesrat hat entschieden, dass die Schulen nach den Ferien noch mindestens eine Woche geschlossen bleiben.

Falls bei Ihnen für die Zeitspanne vom 20. – 24.4. dringender Betreuungsbedarf für Ihr Kind entsteht, bitten wir Sie, dies bei der Tagesschulleiterin Brigitte Tschanz per Mail >brigitte.tschanz@bern.ch<  anzumelden. Geben Sie in Ihrem Schreiben bis spätestens diesen Freitag um 11.00 Uhr den Namen des Kindes, den Tag, sowie die Betreuungs-Zeitspanne an. Die Betreuung wird wiederum am Standort Marzili stattfinden.

Wir bitten Sie, weiterhin private Betreuungs-Lösungen anzustreben und danken Ihnen vielmals für Ihre tatkräftige Mithilfe.

Bleiben wir gesund.

Freundliche Grüsse

Annekäthi Flückiger und Joceline Gerber, Schulleitung Marzili/Sulgenbach

Brigitte Tschanz, Tagesschulleitung Marzili/Sulgenbach

Der Bundesrat hat den Lockdown bis zum 26. April 2020 verlängert. Nach den Ferien findet mindestens eine weitere Woche Fernunterricht statt. Wir warten auf die Instruktionen von Kanton und Stadt und werden nach Ostern über das weitere Vorgehen informieren.

Die erste Woche der Fernschule ist vorbei. Die leeren Schulanlagen hinterlassen ein sonderbares und komisches Gefühl. Wir konnten auf grossartige Unterstützung zählen – fast alle Kinder können privat betreut werden. Somit tragen Sie alle dazu bei, dass die Kurve möglichst flach gehalten werden kann. Die Lehrpersonen sind daran, den Fernunterricht anzupassen und zu optimieren. Im Hintergrund finden rege Betriebsamkeit und Austausch statt. Ebenfalls bereiten wir uns auf eine mögliche Verlängerung der Fernschulung vor und prüfen Wege und Möglichkeiten, damit die Kinder und Lehrpersonen direkter kommunizieren können.

Auch viele von uns erleben, wie herausfordernd die Arbeit im Homeoffice mit Homeschooling sein kann. Allenfalls kann  folgender Artikel dabei unterstützen, diese Zeit gelassen(er) zu meistern: https://blog.tagesanzeiger.ch/mamablog/index.php/87146/wir-sollten-unsere-ansprueche-runterschrauben/

 

Das Angebot der Schulsozialarbeit besteht weiterhin, jedoch arbeitet Herr Rothen während der Schulschliessung von zu Hause. Eltern, Kinder/Jugendliche und Fachpersonen können Herr Rothen über michael.rothen@bern.ch und 076 314 59 67 erreichen.

Flyer Schulsozialarbeit

Betreuung

Kinder sind wenn immer möglich zu Hause zu betreuen (keine Betreuung durch die Grosseltern oder andere Risikogruppen!). Die Stadtberner Schulen stellen für Notsituationen Betreuungsangebote zur Verfügung. Es ist uns ein Anliegen, nur Kindern von Eltern zu betreuen, die für die aktuelle Lage relevante Berufe ausüben (z.B. Gesundheitswesen oder Grundversorgung). Aufgrund der Nichttestung können wir nicht für gesundes Personal garantieren. Bitte versuchen Sie, möglichst von zu Hause aus zu arbeiten. Wir behalten uns vor, die familiäre Notsituation zu prüfen.

Die Lehrpersonen arbeiten nun grossmehrheitlich im Homeoffice.

Fernschulung

Die Lehrpersonen haben sich heute Vormittag abgesprochen und das Schulmaterial zusammengestellt. Es liegt in der Kompetenz der jeweiligen Schulstufe, in welcher Art die Aufträge gestaltet sind. Morgen Dienstag, 17.03.2020 kann das Material in der Schule abgeholt werden:

Alle a- Klassen: zwischen 9.00 und 9.30 Uhr

Alle b/d-Klassen: zwischen 9.45 und 10.15 Uhr

Alle c-Klassen: zwischen 10.30 und 11.00 Uhr

Der Kindergarten stellt kein Material zur Abholung zur Verfügung.

Es kommen nur gesunde Kinder die Unterlagen abholen, Eltern sind gebeten, das Schulhaus nicht zu betreten.

Weiteres

Der Bundesrat hat um 15.00 Uhr eine Pressekonferenz. Allfällige Auswirkungen daraus auf die Schule werden ebenfalls hier publiziert. Wir werden zukünftig keine Hinweismails mehr verschicken. Bitte informieren Sie sich hier.

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtige

Wie wir alle gestern aus den Medien erfahren haben, hat der Bundesrat alle Schulen bis 4. April 2020 geschlossen. Heute hat auf Gemeindeebene die Koordinationssitung stattgefunden. Wir wurden wie folgt informiert:

Schule und Tagesschule sind grundsätzlich geschlossen.

  • Alle Kinder sollen grundsätzlich zu Hause betreut werden.
  • Wenn das nicht möglich ist, soll eine Lösung in der Nachbarschaft, in der Verwandtschaft oder im Freundeskreis gesucht werden. Grosseltern sollen keine Kinder betreuen.
  • In Ausnahmefällen können gesunde Kinder der Schule betreut werden.
  • Es ist pro Kind zu erfassen, an welchen Halbtagen es in der Schule betreut werden muss.
  • Die Kinder, die am Montag in der Schule betreut werden müssen, sollen sich in ihrem Klassenzimmer einfinden.
  • Eltern sind zu bitten, für die zukünftige Kommunikation eine Emailadresse und eine Telefonnummer anzugeben, unter der sie jederzeit erreichbar sind.

Sollten Sie also wirklich Betreuungsbedarf haben, melden Sie sich per Mail bei der Klassenlehrperson Ihres Kindes morgen Sontag, 12:00 Uhr mit der Angabe, an welchen Halbtagen Ihr Kind Betreuung benötigt. Bitte machen Sie dies nur im äussersten Notfall. Anmeldungen auf diese Adresse werden nicht bearbeitet.

Künftig werden wir die Neuigkeiten auf unserer Homepage unter Aktuelles veröffentlichen. Wir bitten Sie, sich von nun an dort zu informieren.

Im Laufe der Woche werden Sie per Mail von den Klassenlehrpersonen über die Fernbeschulung informiert.

Bitte beachten Sie, dass die Information über infzierte Elternteile/Erziehungsberechtigte nicht in unseren Kompetenzbereicht fällt. Von uns sind keine Informationen zu Einzelpersonen zu erwarten.

Wir danken Ihnen für das Verständis, dass wir persönliche Mailanfragen nicht alle beantworten können. Ihre erste Anlaufstelle sind die Lehrpersonen Ihrer Kinder.

Wir schicken Ihnen und Ihren Kindern liebe Grüsse! Bleiben Sie gesund und möglichst zu Hause.

Beste Grüsse

Annekäthi Flückiger und Joceline Gerber
Schulleitung Marzili/Sulgenbach

Elternbrief Schulschliessungen und Fernunterricht